Das Fazit meines Pheromone Selbstversuchs

Zusammengefasst kann ich festhalten, dass es durchaus einen Versuch wert ist mit diesen Pheromon Liebeslockstoffen mit den klingenden Namen sein Glück zu versuchen.

Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass sich keine Warteschlangen zahlreicher hübscher und attraktiver Frauen bilden werden um einen kennenzulernen. Ich habe jedoch einige neue Bekanntschaften mit meinen Selbstversuchen gemacht und nette Gespräche geführt. Die große Liebe habe ich selbst mit den Wundermitteln noch nicht gefunden. Die Hoffnung stirbt jedoch bekanntlich zuletzt und wenn zwanghaft eine Partnerin gesucht wird, klappt es zumeist sowieso nicht.

Ich werde die Entwicklung auf diesem Gebiet jedoch weiterhin im Auge behalten und vielleicht wird ja bald ein Liebeslockstoff entwickelt, der einen 100%igen Erfolg verspricht. Die Preise für die Mittel aus dem Onlineshop sind durchaus gerechtfertigt und wer es einmal versuchen möchte, kann aus einer Vielzahl an Duftstoffen wählen. Es kann natürlich auch sein, dass ich gerade zum falschen Produkt gegriffen habe und es deshalb nicht zu meiner Zufriedenheit geklappt hat.

Forscher haben bewiesen, dass Frauen kurz vor und kurz nach dem Eisprung einen anziehenden Körperduft auf die Männerwelt ausübt und auch in denSchweißdrüsen der Männer ist ein Duft enthalten, der Frauen unter die Nase geht und eventuell eine gewisse Anziehungskraft ausüben kann. Der Geruchsstoff ist jedoch bei jedem Menschen anders stark und intensiv ausgeprägt. Es war meinerseits ein ganz netter Versuch und ich bereue es eigentlich nicht.

Zum Abschluss meines Berichts noch ein Video über die Top 10 Parfüms der Frauen, vielleicht ist da ja etwas für die Männer zum Lernen dabei :-)

Die Liebe geht sozusagen durch die Nase

Nach dem Gespräch mit meinem Kollegen, habe ich mich im Internet einmal über den Liebeslockstoff Pheromone auf PheromoneVip.com genauer erkundigt.

pheromone-flaschen

Ich musste feststellen, dass es zahlreiche Informationen und auch Erfahrungsberichte von anderen Personen über Pheromone gibt.

Ich will Ihnen hier ebenfalls meine Erfahrungen mit Liebesstoffen berichten. Doch zuerst will ich kurz erklären, was sich hinter dem Begriff Pheromone eigentlich verbirgt. Laut Auszug aus der Begriffserklärung aus einem bekannten Informationsportal im Internet, handelt es sich um sogenannte Substanzen, die von einer Person (Individuum) nach außen transportiert werden und bei einer anderen Person eine gewisse Reaktion auslöst bzw. auslösen kann. So lautet die korrekte Beschreibung von Pheromon und es wird Ihnen sicherlich nicht anders gehen als mir, ich konnte mir darunter noch immer nichts Genaueres vorstellen.

Was bewirkt ein Pheromon nun genau?

In den letzten Jahren haben Forscher bewiesen, dass Männer und Frauen unterschiedliche Signalstoffe (unbewusst) ausstoßen und beim anderen Geschlecht gegebenenfalls eine sexuelle Anziehungskraft bewirken können.

Die sexuelle Wahrnehmung wird dadurch beim anderen Geschlecht enorm beeinflusst und es kann eine gewisse Anziehungskraft entstehen. Die Signalstoffe sind jedoch geruchsarm und finden nicht immer Anklang beim anderen Geschlecht.

Es hängt laut vielen Statistiken und Studien, auch von der sexuellen Vorliebe bzw. Orientierung ab, ob der Liebeslockstoff Anklang findet oder nicht. Seit längerer Zeit steht auch schon fest, dass diese Signalstoffe im Reich der Tiere sehr stark ausgeprägt sind und nun gibt es diese Liebeslockstoffe tatsächlich auch bei Menschen.

Zwar ist das Gebiet noch nicht sehr ausführlich und gründlich erforscht, doch so stark wie bei Tieren ist der Liebeslockstoff bzw. der Signalstoff bei Menschen nicht. Wann genau diese Stoffe von Menschen ausgestoßen werden und wie diese beeinflusst werden können, ist jedoch noch nicht klar. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, diese Lockstoffe bewusst einzusetzen – in Form von diversen Mitteln und Parfums.

Das Pheromon Parfum

Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin und gerne Selbstversuche durchführe, habe ich mich natürlich nach den diversen Mittelchen einmal genauer erkundigt. Ich war überrascht, wie groß die Auswahl an chemischen Lockmitteln für das andere Geschlecht tatsächlich ist.

Kleiner Hinweis am Rande: Der neueste Trend dürften Partys sein, bei denen sich Personen anhand des Geruches auswählen und sich dadurch die große Liebe erhoffen.

Anscheinend sind sehr viele davon überzeugt, dass die Liebe durch die Nase geht und Menschen die sich sehr gut riechen können, passen laut Forschern anscheinend sehr gut zusammen. Doch nun zu meinem Selbstversucht mit den Liebeslockstoffen.

Mein Versuch die Damenwelt anzulocken

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter und Verkäufer von vielversprechenden Lockstoffen. Die Namen für diese Mittel sind dabei ebenfalls sehr verlockend und aufregend zugleich. Produkte wie etwa, Hot Love oder Sexy Woman sind keine Seltenheit und sollen meiner persönlichen Einschätzung nach einfach nur die Werbetrommel rühren und die Verkaufszahlen in die Höhe treiben.

frau-anziehend

Nichts desto trotz, habe ich mir einige dieser Wunderlockstoffe bei verschiedenen Anbieter gekauft. Die Bestellung war denkbar einfach und auf die Lieferung musste ich auch nicht lange warten. Ich habe mich für ein Parfumartiges Mittel entschieden, dass ganz einfach auf die Kleidung aufgetragen bzw. gesprüht werden kann. Laut Angaben im Beipackzettel, wirkt dieser Lockstoff wahre Wunder ist der Stoff hat eine Reichweite von mehreren Metern.

Der Name „Sexy Love“ war ebenfalls sehr vielversprechend.

Am nächsten Wochenende habe ich mich wie fast immer in meine neuesten Klamotten geworfen, den Liebeslockstoff aufgetragen und mich in einer nette Bar begeben.

Direkt neben mir haben wenige Minuten später zwei attraktive Damen Platz genommen und ich rückte mit meinem Stuhl ein wenig näher, sodass mein „Sexy Love“ Wundermittel auch in die Nasen der hübschen Damen eindringen kann. Nach rund 20 Minuten ohne erkennbaren Erfolg, habe ich sehr enttäuscht die Bar auch wieder verlassen.

Auf dem Weg zu meinem Auto um die Heimreise anzutreten, hat mich eine Gruppe junger Damen angesprochen, welche den Weg erfragen wollten. Entweder war es die Wirkung des Pheromon oder reiner Zufall, doch zwei der Damen rückten während des Gespräches immer näher und lächelten mich auch immer wieder sehr lieb an.

Als Dankeschön für die hilfreiche Wegbeschreibung, habe ich sogar ein Bussi auf meine Wangen erhalten und mit sehr liebevollen Worten und einem Zwinkern, haben sich die Damen von mir verabschiedet. Ich muss ehrlich zugeben, nach einer einfachen Wegbeschreibung hat sich noch keine fremde Frau bei mir mit einem Kuss auf die Wange verabschiedet. Auf dem Heimweg habe ich mir natürlich so meine Gedanken gemacht und ich dachte mir, dass der Lockstoff gegebenenfalls sich aufgrund des Rauches in der Bar nicht vollkommen bzw. vollständig verbreiten konnte und auf der Straße der Duft den Damen eventuell eher unter die Nase geht.

Nach dem Wochenende wollte ich es genauer wissen und habe die Dosis des Duftes ein wenig erhöht und habe mich auf den Weg in die Arbeit gemacht. Im Büro gibt es einige attraktive Kolleginnen, die mir schon gefallen würden. Ich kann hier ebenfalls nicht sagen ob es Zufall war oder das Mittel es bewirkt hat, aber sehr viele Kolleginnen waren an diesem Tag sehr hilfsbereit und fast den ganzen Tag über, konnte ich mich vor Frauenbesuchen in meinem Zimmer nicht wehren.

Ich bekam sogar Angebote, mit einigen der Kolleginnen gemeinsam auf Mittagspause zu gehen. Leider konnte ich das Angebot nicht annehmen, da ich zahlreiche Termine wahrnehmen musste. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass das Pheromon der Auslöser für die tolle Aufmerksamkeit war in der Arbeit war, habe ich in den nächsten Tagen das Mittel einfach weggelassen. Siehe da, die Aufmerksamkeit schwand von Tag zu Tag.

Wirkt der Liebeslockstoff bei der Damenwelt?

Diese Frage kann ich leider bis heute nicht zu 100 Prozent beantworten. Ich habe das Wundermittel an einigen Tagen aufgetragen und an einigen nicht. Sagen kann ich mit absoluter Sicherheit, dass der Duft schon etwas auf sich haben muss, denn einige Frauen kommen mir schon verdächtig nahe wenn ich mit „Sexy Love“ mein Haus verlasse.

Ein Versuch hat jedoch auch gezeigt, dass selbst das Auftragen einer höheren Dosis auf die Kleidung nicht immer für sexy Blicke der Damen ausreicht. Ich werde sicherlich noch weiterhin die Wirkung selbst erforschen und einige Versuche starten, doch dass sich die Damen mit dem Lockstoff einem um den Hals werfen, ist definitiv nicht der Fall. Bei einigen Damen dürfte das Wundermittel jedoch sicherlich eine gewisse Anziehungskraft ausüben, doch die große Liebe habe ich selbst damit noch nicht gefunden.

Selbstbewusstsein wird sicherlich gestärkt

Ich habe selbst gemerkt, dass wenn ich mit dem Liebeslockstoff das Haus verlasse, ich mich wesentlich wohler und auch attraktiver fühle. Genau dieser Umstand macht es vielleicht auch aus, dass Damen mich hübscher oder anziehender finden.

Die Damenwelt schätzt ein selbstbewusstes Auftreten und sollte es tatsächlich der Fall sein, dass ich mich mit Pheromon aus der Flasche wohler und sicherer fühle, hat das Mittel schon vieles erreicht und erzielt. Den diversen Erfahrungsberichten von anderen Personen die mit den Liebeslockstoffen auf der Kleidung von den Damen sehr einschlägige Angebote erhalten, kann ich leider nicht bestätigen.

Auch wenn es vielleicht eingebildet klingen mag, am Aussehen wird es bei mir sicherlich nicht liegen. Ich sehe zwar nicht aus wie ein Supermodel oder Brad Pitt und bin auch kein Muskelprotz wie Arnold Schwarzenegger, doch ich bin gepflegt, habe eine sportliche Figur und achte sehr auf mein Aussehen.

Das Pheromon aus der Sprühdose stärkt jedoch mein Selbstbewusstsein und bei einigen Damen bewirkt der Lockstoff sicherlich eine gewisse Anziehungskraft.

Dies reicht für ein nettes Gespräch allemal aus und was sich daraus ergibt, entscheidet sich jedoch aufgrund des Charakters.